Eine Stunde raus

Spaziergänge gegen Corona, Trübsal und Winterspeck

Entwickelt von Thomas Froitzheim

Die Winterzeit ist kalt und nass, die Tage sind kurz. Eigentlich lockt nichts nach draußen, dabei sind Bewegung, frische Luft und Abwechslung nicht nur wichtig für den Körper, sondern auch für Geist und Seele, zur Entspannung in der Corona-belasteten Zeit, zum Durchatmen, zum Loslassen.

Kurze Runden in Verden und Umgebung

Unsere Tourenvorschläge sind kurze Spaziergänge, in der Regel zwischen 3 und 5 km lang. Sie liegen vorwiegend im Stadtgebiet von Verden, eine aufwändige Anreise entfällt also. Mit ihnen kann man die Stadtteile Verdens neu entdecken, denn wir haben vorwiegend Schleichwege herausgesucht.

Herunterladen und mit dem Smartphone navigieren

Diese Tourenvorschläge sind nicht ausgeschildert – aber kann man sie sich auf sein Smartphone herunterladen und sich damit führen lassen – kostenlos, ohne Registrierung, ohne Werbung und ohne Verpflichtungen.

Wir haben uns Wege herausgesucht, die als öffentliche Wege in Karten eingetragen sind – aber dies ist keine Gewähr, dass man sie auch ständig nutzen kann! Wir haben sie zwar vor Ort angeschaut, dennoch können jederzeit Behinderungen auftreten, Sperrungen oder Umleitungen notwendig werden. Falls derartige Behinderungen ersichtlich sind, bitten wir um umgehende Benachrichtigungen. Es handelt sich hierbei also nur um Ideen für Spaziergänge, die wir einmal gelaufen sind.

Gutes Schuhwerk notwendig

Die Wege sind häufig nicht befestigt, und nicht nur in Waldgebieten können sie stellenweise sehr schlammig und nass sein. Gutes Schuhwerk ist also Voraussetzung! Sie sind nicht Kinderwagen-geeignet, größtenteils unbeleuchtet, und sicherlich auch nicht die schönsten Wanderwege Deutschlands.

Aber sie können helfen, dass man als Verdener eben einmal eine Stunde rauskommt, gerade in dieser Zeit. Für Kritik, Anregungen und Verbesserungsvorschläge stehen wir gerne zur Verfügung – senden Sie uns eine E-Mail an einestunderaus@gruene-verden-aller.de.

Und jetzt raus mit Ihnen!

Es ist ganz einfach: Sie klicken einfach eine Tourenlinie auf unserer Übersichtskarte an. Dann erscheint ein Text mit Informationen. Viele Menschen nutzen inzwischen die App komoot – dazu steht jeweils ein direkter Link bereit (Link machen wir demnächst für alle nutzbar). Ein weiterer Link führt zum Download des Tourenverlaufs als gpx-Datei. Diese Datei kann nicht nur mit komoot, sondern auch mit anderen Navi-Apps (zum Beispiel Outdooractive, Naviki oder GPX-Viewer) geöffnet werden. Also: Datei herunterladen, sich als E-Mail-Anhang ans eigene Smartphone senden, dort mit einer geeigneten Navi-App öffnen und sich dann vor Ort leiten lassen. Achtung: Mit Google Maps geht dies leider nicht. Wer mag, kann sich auch die Tour als Kartenausschnitt von Bildschirm ausdrucken.
Nutzer von GPS-Geräten wie Garmin, Sigma, Teasi, Wahoo etc. laden sich die gpx-Datei herunter und importieren sie mit der jeweiligen Herstellersoftware auf das eigene GPS-Gerät.
Anreise: Start und Ziel der jeweiligen Tour haben wir Ihnen mit einer blauen Nadel markiert. Wenn Sie hierauf klicken, erscheint der Startpunkt der Tour und ein Link zur Google Maps, der Sie zum Startpunkt der Tour führt. Achtung: mit Google Maps ist nur die Anreise zu den Spaziergängen möglich – für die Tourendateien brauchen Sie eine andere App (komoot, Outdooractive, Naviki, GPX-Viewer oder ein GPS-Gerät.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner