Alltagsradeln und Radtourismus in Verden

Veranstaltungsreihe von Bündnis 90/Die Grünen Verden, Moderation: Thomas Froitzheim & Werner Reichmann

Bei unserer Veranstaltungsreihe steht die Förderung des Fahrradverkehrs im Fokus, aber auch seine Grenzen und seine Rolle für eine umweltfreundliche und nachhaltige Mobilität. Hierfür haben wir Expertinnen und Experten eingeladen, die Beispiele aus Niedersachsen, Deutschland und der Welt präsentieren. Bei den einzelnen Veranstaltungen geht es nicht nur um Zuhören, sondern auch um gemeinsame Gestaltung, mit kreativen Komponenten und individuellen Ideen, aber auch kritischer Hinterfragung.

Die Reihe beginnt mit einer Online-Diskussion im Anschluss an einen Impulsvortrag von Edwin Süselbeck, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Niedersachsen (AGFK), zum Thema:

Was macht Verden fahrradfreundlich? Beispiele aus Niedersachsen und umzu

Wie fahrradfreundlich ist Verden? Woran kann man dies messen? Was kann man tun, um den Fahrradverkehr in Verden zu fördern? Ganz einfach – man schaut sich Beispiele aus der Umgebung an. Die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Niedersachsen macht genau das seit 2015, und deren Geschäftsführer Edwin Süselbeck ist ein ausgewiesener Experte für Radverkehr und Radtourismus.

Verden ist übrigens auch Mitglied bei der AGFK (www.agfk-niedersachsen.de/).

Pandemiebedingt findet diese Veranstaltung nur online statt.

Zeit: Freitag, den 18. Februar 2022, von 19:00 bis 20:30 Uhr

Fahrradkultur – Menschen fürs Fahrrad motivieren

Die zweite Veranstaltung stellt die Fahrradkultur in den Vordergrund – denn Radfahren fängt bekanntlich im Kopf an. Wie überzeugt man Autofahrer, vor allem bei kurzen Wegen auf das Auto zu verzichten und stattdessen sich einmal der eigenen Füße oder des Fahrrads zu bedienen? Jens Joost-Krüger und Peter Sämann berichten vom Projekt „Bremen BIKE IT!“ (www.bremen.de/leben-in-bremen/fahrradstadt), das bei der Bremer Wirtschaftsförderung (WFB) angesiedelt ist.

BREMEN BIKE IT steht für: Ausgefallene PR für das Fahrrad, Mietradsysteme, Städtetourismus per Rad, aber auch außergewöhnliche Radsportveranstaltungen. Weitere Inhalte sind: Radfahren als Teil städtischer Kultur, Jazzveranstaltungen per Rad, lange Nacht der Museen auch per Fahrrad, Kunstführungen vom Sattel aus, Film Night Rides und Lastenradrennen. Ist das alles nur in einer Großstadt wie Bremen erlebbar, oder können solche Beispiele auch in Verden realisiert werden? Was bringen der Routenplaner „Bike Citizens“ und die dazugehörige App (die übrigens Bremen und Verden schon jetzt verbinden) für Radrouten und Radverkehrsplanung?

Zeit und Ort: Freitag, den 11. März 2022, von 19:00 bis 20:30 Uhr, Altes Schulhaus Dauelsen

Fahrradtourismus und Völkerverständigung am Beispiel des „Europaradweg Eiserner Vorhang“

Bei der dritten Veranstaltung dreht sich das Vortragsrad um Radtourismus und Ost-West- Erfahrungen, garniert mit einem Schuss europäischer Verkehrspolitik. Völkerverständigung wird gerade in Verden großgeschrieben, das zeigen die zahlreichen Städtepartnerschaften. Was der Radtourismus dazu beitragen kann, berichtet Michael Cramer, von 2004-2019 Abgeordneter des Europaparlaments und von 2014-2017 Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und Tourismus. Er initiierte den „Berliner Mauer- Radweg“ und den „Europa-Radweg Eiserner Vorhang“ (Iron Curtain Trail). Diese 10.000 Kilometer lange Radroute „Am Grünen Band“ von der Barentssee zum Schwarzen Meer, also der ehemaligen Ost-West-Grenze, hat er selbst komplett abgeradelt und in unzähligen Vorträgen und Kongressen für internationale Verständigung und friedliche Koexistenz geworben. Bei Radtouristen erfreut sich die Strecke übrigens zunehmender Beliebtheit, und wer mag, kann auch einen der von Michael Cramer geschriebenen Radreiseführer für die nächste Reise mitnehmen. https://www.michael-cramer.eu/aktuelles/ und https://en.eurovelo.com/ev13

Zeit und Ort: Freitag, den 1. April 2022, von 19:00 bis 20:30 Uhr, Altes Schulhaus Dauelsen

Mobilität in kleinen und mittleren Städten: Herausforderungen – Lösungen – Chancen

Hier geht es nicht nur um Radverkehr, sondern um das gesamte Spektrum umweltverträglicher Mobilität – aber eben nicht in Großstädten, sondern in kleineren Kommunen und ländlichen Strukturen. Dies stellt nicht selten eine wesentlich größere Herausforderung dar. Der Vortrag befasst sich schwerpunktmäßig mit Fuß- und Radverkehr, bezieht aber auch Carsharing und ÖPNV ein. Funktioniert Carsharing wirklich nur in Städten mit leistungsfähigem ÖPNV? Nicht nur hierzu liegen neue Erkenntnisse vor.

Referentin: Antje Böttcher, Projektleiterin LIMA beim Verein „Verkehrswende in kleinen Städten e.V.“ http://www.verkehrswende-ev.de/ und http://www.lima.verkehrswende-ev.de/.

Die Veranstaltung findet am 21. April 2022 um 19:00 Uhr statt. Diese Veranstaltung findet ausschließlich online statt.

Gemeinsame Radtour

Als Abschluss machen wir am 15. Juni 2022 eine gemeinsame Fahrradtour in Verden, bei der man die Inhalte der Vorträge und Diskussionen am praktischen Beispiel erleben und besprechen kann.

Unsere Referenten:

Edwin Sueselbeck
Edwin Süselbeck
(c) Andreas Tamme
jens joost krueger
Jens Joost-Krüger
(c) Jens Joost-Krüger
peter saemann
Peter Sämann
(c) Peter Sämann
michael cramer
Michael Cramer
(c) Thomas Froitzheim
antje boettcher
Antje Böttcher
(c) Antje Böttcher

Weitere Infos:

Die Präsenzveranstaltungen finden im Alten Schulhaus Dauelsen, Schulstraße 10, 27283 Verden statt.

AG Radverkehr der Grünen Verden – Werner Reichmann w.reichmann@gruene-verden-aller.de

(Stand: 08.04.2022)

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.